Willkommen bei Heidal!

Sind Sie nur auf der Durchreise oder planen Sie einen Urlaub in unserem Dorf?
Dann sollten Sie einen Zwischenstopp in Heidal einlegen! Hier können Sie Norwegens größtes lebendes Museum erleben und den Geschichten lauschen, die in den vielen denkmalgeschützten Holzwänden des Dorfes stecken! Hier können Sie in einem echten Haus aus dem 18. Jahrhundert in unserem ältesten Bauernhofhotel übernachten, oder in Pensionen, Herbergen, Campingplätzen und Ferienzentren in idyllischer und landesweit romantischer Umgebung.

Ein lohnender Abstecher ist das Dorf Heidal, das ein paar Kilometer von der E6 bei Sjoa im Gudbrandsdalen liegt. Heidal ist weithin bekannt für seine alten Blockhäuser, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, einige sogar bis ins 16. Die Identität und Kultur von Heidal beruht auf der Landwirtschaft und der langen Tradition des guten Handwerks. Im Dorf finden Sie gepflegte Bauernhöfe und eine lebendige Kulturlandschaft mit Weidevieh und viel Aktivität. Wir, die wir hier leben, bemühen uns, das Dorf mit Aktivitäten aller Art und durch die Pflege guter Ernährungstraditionen lebendig zu halten.

Heidal ist auch als das Dorf der Abenteuer bekannt, was vielleicht nicht verwunderlich ist, wenn "Trolla på Heidalsskogen" hier seinen Sitz hat. Ansonsten gibt es viele andere abenteuerliche Aktivitäten wie Rafting in Sjoa, Tierbeobachtungen im Glittersjå Fjellgard oder die Verkostung des weltbesten Braunkäses "Heidalsosten". Das Dorf hat auch eine aktive Reitergemeinschaft, an der Sie teilnehmen können.

Die Straße in Heidal verläuft entlang des Flusses Sjoa, der einer der besten Flüsse der Welt für Kanufahrten und Rafting. Entlang der Straße gibt es mehrere Möglichkeiten für große und kleine Erlebnisse. Unterkünfte auf einem alten Bauernhof, Restaurants, mehrere Geschäfte, eine Hausbäckerei, ein Second-Hand-Laden, eine Käserei, eine Autowerkstatt und eine Tankstelle sind nur einige der Möglichkeiten, die Sie hier finden.

Willkommen bei Heidal!

Heidal

Die Straße nach Heidal beginnt dort, wo die vierspurige E6 endet. Biegen Sie bei Sjoa ab und fahren Sie nach Heidal, Sie werden es nicht bereuen. Wir sind der Meinung, dass es kein schöneres Dorf als dieses gibt!
Wenn Sie einmal in das Dorf gefahren sind, müssen Sie einige Zwischenstopps einlegen oder am besten einen ganzen Tag oder länger bleiben. 

Die Straße um Heidal ist auch der kürzeste Weg durch Valdresflya, wenn Sie nach Jotunheimen, Valdres oder Hallingdal weiterreisen. Valdresflya ist auch eine nationale Touristenroute und an sich schon eine Fahrt wert. Um nach Besseggen, Glittertind oder Sjodalen zu gelangen, führt die Straße durch das Heidal.

Über das Dorf Heidal

In Nord-Gudbrandsdalen, umgeben von fünf der spektakulärsten Nationalparks des Landes, liegt Heidal - das Dorf, von dem man sagt, dass es "mitten im Zentrum des Geschehens" liegt!

Heidal ist ein idealer Ausgangspunkt für viele der besten Dinge, die das Nationalpark-Königreich zu bieten hat.

Ein Dorf für Abenteuerlustige!

Viele Besucher von Heidal haben auch Glittertind, Besseggen, Sjodalen und Gjende im Visier, da der Weg dorthin durch Heidal führt. In Gjende mündet auch der Fluss Sjoa, bevor er sich seinen Weg durch Heidal bahnt. Man kann ihn weit unten in steilen Schluchten plätschern sehen, und entlang von Wohngebieten flacht er ab. Der Name Heidal kommt wahrscheinlich von Heardal, dessen erster Teil der Genitiv von Hjò ist, einem alten Namen für den Fluss Sjoa, der "der Glänzende" bedeutet.

Die Sjoa ist ein Fluss mit einer starken Persönlichkeit und Charakter! Sie hat sich zu einer echten Berühmtheit in der Raftingwelt entwickelt, mit einer wunderschönen Umgebung und Herausforderungen aller Schwierigkeitsgrade. Zu den Flusssportarten gehören Rafting, Flusskajak, Riverboarding und Canyoning, und in letzter Zeit hat die Branche ein starkes lokales Wachstum erlebt. Es gibt sogar ein eigenes Festival - das Sjoa River Festival -, das jeden Sommer stattfindet! Die Straße durch das Dorf führt entlang des Flusses Sjoa, und Sie können an den vielen Aktivitäten teilnehmen, die im und am Fluss angeboten werden. Im Sommer und Herbst herrscht am Fluss reges Treiben, sowohl in den Badehäusern, den Lavvos als auch an den Lagerfeuern am Flussufer. Die Menschen kommen aus allen Teilen der Welt hierher, aber auch viele Norweger sind hierher gekommen. Die Sjoa ist ein Spielplatz für junge und alte Adrenalinjäger!

Die Pferdegemeinschaft in der Gegend ist aktiv, und man kann sowohl im Sommer als auch im Winter reiten - ein Ausritt durch einen echten Trollwald ist eine großartige Möglichkeit, in engen Kontakt mit unserer Natur zu kommen. Im Winter gibt es im Sjodalen auch Hundegespanne, ein ganz anderes Erlebnis voller Tempo und Spaß! Im Glittersjå Fjellgard in Murudalen kann die ganze Familie die Tiere besuchen und die Elche füttern - und dabei die Aussicht auf Glittertind genießen.

Auch im Heidal gibt es viele tolle Wandergebiete. Der Wanderführer, der im Rahmen des Heidaler Wanderzeichenprojekts unter der Federführung des Sportteams erstellt wurde, hat eine Auswahl schöner und lohnenswerter Wanderungen zusammengestellt. Die ausgeschilderten Wanderungen sind über das ganze Dorf verteilt und variieren sowohl in der Länge als auch im Schwierigkeitsgrad.

Angeln ist in Heidal sehr beliebt, von großen Bergseen bis hin zu Bächen und Flüssen, sowohl mit der Fliege als auch mit der Rute. Das Angeln in Sjoa ist innerhalb der Grenzen von Heidal kostenlos, ansonsten werden separate Lizenzen verkauft. Die Fischgrößen variieren von kleinen Forellen unten im Heidal bis zu größeren und feineren Fischen oben im Sjodalen. Westlich des Heidalsskogen liegt der Flatningen, ein bekannter Angelsee, sowohl im Sommer als auch im Winter (Pilken). Am Lemonsjøen kann man auch ein Boot mieten.

Der Winter in Heidal ist großartig mit kilometerlangen Langlaufloipen, sowohl Wanderwegen als auch leichten Loipen, im Wald und oberhalb der Baumgrenze. Das Skizentrum Lemonsjøen hat eine beliebte alpine Piste und liegt nur 20 km vom Stadtzentrum entfernt. Das Skizentrum ist auch der Ausgangspunkt für viele schöne Skiloipen. Von Kvernbru und Stålane aus können Sie zu Heidals höchstem Berggipfel, dem Mukampen, wandern, der eine markante geschwungene Form hat. Vielleicht sehen Sie hier Hunderte von Rentieren vorbeiziehen! Im Winter, während der blauen Stunde, ist der Heidalsmuen wie aus einem Märchen!

Das Heidal ist voller abenteuerlicher Erlebnisse! Wenn Sie hierher reisen, empfehlen wir Ihnen, mehrere Zwischenstopps einzulegen, am besten über mehrere Tage. Hier gibt es viele spannende Übernachtungsmöglichkeiten, die auf ihre Weise einzigartig und unvergesslich sind! Vielleicht möchten Sie eine Nacht in einem möblierten Kamin in Øvre Åseng Gard verbringen, wo Sie 120 Burenziegen in einer malerischen Umgebung beobachten können? Oder wie wäre es mit einem Zimmer in Søre Harildstad, einem vollständig erhaltenen Bauernhaus aus dem 18.

Norwegens größte und am besten erhaltene ländliche Kultur - ein lebendiges Museum!

Als Teil seines berühmten Charakters findet man in Heidal Elemente der Rosenmalerei, verschiedene Arten von Kunsthandwerk, Holzschnitzereien und alte Blockhäuser, von denen einige aus dem 16. Jahrhundert stammen! Jahrhundert! Viele von ihnen haben ein mit Torf gedecktes Dach, wodurch sich die Hütten und Bauernhäuser harmonisch in die Landschaft einfügen (und ausländische Touristen zum Stehenbleiben bewegen!). Die traditionelle Nutzung der Bauernhäuser im Heidal ist fast vorbei. Das Vieh und die Tiere sind leider verschwunden, aber die Bauernhäuser stehen noch immer als romantische Elemente in der Landschaft. Fast wie ein kleines Stück von Asbjørnsen & Moe!

Heidal hat die höchste Dichte an denkmalgeschützten Gebäuden in Norwegen. Mit über 100 denkmalgeschützten Häusern auf 17 verschiedenen Höfen und insgesamt neun denkmalgeschützten Hofanlagen ist Heidal ein beliebtes Ziel für alle, die die norwegische Land- und Kulturgeschichte hautnah erleben wollen. Die gepflegten Bauernhöfe und weidenden Tiere zeugen davon, dass Heidal ein von der Landwirtschaft und alten norwegischen Traditionen geprägtes Dorf ist.

Viele der großen Bauernhöfe sind heute in kleinere Höfe aufgeteilt, aber man kann immer noch einen Eindruck davon bekommen, wie die Gegend vor 100 Jahren aussah. Weiter oben auf dem Hügel befinden sich viele der ehemaligen Bauernhöfe, die zu den großen Höfen gehörten. Als Gegenleistung für ihre Arbeit auf den größeren Höfen bewirtschafteten die Familien der Crofter das Land selbst. Am oberen Ende des Dorfes, bei Leirflaten, biegt eine Straße nach Süden in Richtung Murudalen ab. Hier begann in der Zwischenkriegszeit die Viehzucht. Im dichten Wald von Murudalen wurde der gute Boden mit Spitzhacken, Baggern und Stubbenfräsen aufgebrochen. Heute befinden sich hier einige der größten Bauernhöfe des Dorfes. Der berühmte Großwildjäger Jo Gjende wohnte in Brurusten, das am oberen Ende des Murudalens liegt. Von hier aus hatte er einen kurzen Weg, um in der Umgebung von Gjende wilde Rentiere zu jagen.

Das Dorf für echte Geschmackserlebnisse!

Im Mittelpunkt unserer lokalen Küche stehen traditionelle norwegische Gerichte, die von Grund auf neu zubereitet werden - und von höchster Qualität sind. Dies ist Teil unseres unverwechselbaren Charakters. Saftige, gefüllte Lefsebrötchen, handgebackenes Fladenbrot, das auf dem Rost im Kamin gegart wird, Wildfleisch und Wurstwaren aus der Region, magische Sahne und "Stomp" mit Butter und braunem Käse... Die Esskultur in Heidal wurde über viele Generationen hinweg geprägt und weitergegeben und ist noch immer ein wichtiger Teil unserer Identität. Auch die Speisekarten unserer Restaurants sind oft von modernen Geschmacksrichtungen und Vielfalt geprägt. Im Heidal schätzen wir die Kunst, Altes mit Neuem zu verbinden, und das gilt auch für das Essen!

Viele der Bauernhöfe im Dorf bieten sowohl Unterkunft als auch Verpflegung an. Das historische Bauernhofhotel Nordre Ekre hat ein eigenes Gourmetrestaurant und Wurzeln, die bis in die frühe Eisenzeit zurückreichen! Im Sommer 2019 wurde das Banken Bryggeri & Spiseri eröffnet, ein frischer Wind und ein Treffpunkt im Zentrum von Heidal. Hier finden auch gesellschaftliche Veranstaltungen wie Konzerte, Quizspiele und Partys statt!

Seit Menschengedenken wird in Heidal Butter gebuttert und Käse hergestellt. Wenn Sie die Gelegenheit haben, sollten Sie auch das Ysteriet besuchen und sich ansehen, wie der bekannte Heidalsosten-Käse auf altmodische Weise hergestellt wird, so wie er ursprünglich auf einem der örtlichen Bauernhöfe produziert wurde. Bei Ysteriet wird auch guter, altmodischer Rømmegrøt serviert, dem kaum jemand widerstehen kann (und der eine Art natürliche Sättigungsgarantie hat)!

Die abenteuerlichen Geschmackserlebnisse von Heidal werden durch die Verwendung von authentischen Produkten aus der Region und die kompromisslose Zubereitung durch engagierte Köche ermöglicht - mit viel Geschmack!

Für die Gemeinschaft in Heidal ist es wichtig, daran zu arbeiten, das Dorf im Angesicht der modernen Zeit lebendig zu halten und gleichzeitig die Dorfseele zu bewahren und zu stärken. Wir freuen uns über jeden, der uns besuchen und durch spannende Aktivitäten und Erlebnisse in der abenteuerlichen Umgebung von Heidal am kulturellen Erbe teilhaben möchte.

Heidal heißt Sie und die Ihren willkommen - im Frühling, Sommer, Herbst und Winter!